Gutscheine

Tradition verpflichtet: Die Familiengeschichte des Resort Hotel Alex.

Zwei Generationen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, in Zermatt Grosses zu schaffen. Erkunden Sie die Geschichte unseres Hauses und entdecken Sie, was hinter der berühmten Fassade steckt.

Tradition verpflichtet: Die Familiengeschichte des Resort Hotel Alex.

Zwei Generationen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, in Zermatt Grosses zu schaffen. Erkunden Sie die Geschichte unseres Hauses und entdecken Sie, was hinter der berühmten Fassade steckt.

Gutscheine

IHRE GASTGEBER

alt=""
FAMILIEN PERREN & HÜRLIMANN

Der Tradition verpflichtet – seit Winter 2005/06 führt die zweite Generation das Resort Hotel Alex: Christina und René Hürlimann-Perren.

Würde man eine Rangliste der originellsten Schweizer Hotels erstellen, so wäre dem ‘Alex’ ein Spitzenplatz auf sicher. Hinter dem klassischen Chaletbau verbirgt sich eine attraktive Erlebniswelt mit vielen Überraschungen. Gedrechselte Möbel, Brokatvorhänge, Samtkissen, exquisite Schnitzereien, wertvolle Bilder des Matterhorns sowie tausenderlei weitere verspielte Details ergeben ein verblüffendes Gesamtkunstwerk, das durch seine leidenschaftliche Liebe zur Gemütlichkeit besticht. Die weitläufige «Alex Lounge Bar» mit thematischen Nischen wie dem «Highlander» oder dem «Scottish Corner» laden mit einer eindrucksvollen Auswahl an Whiskeys und Zigarren zum gemütlichen Verweilen ein.​

GESCHICHTE 

Resort Hotel Alex Zermatt

Alex Perren

geb. 1933

Mütterlicherseits stammt Alex Perren vom Erstbesteiger des Matterhorns, Peter Taugwalder, ab. Ihm wurde das Talent zum Bergsteigen mit der Geburt quasi in die Wiege gelegt Er bestand nämlich als jüngster Zermatter mit 19 Jahren die Prüfung zum Skilehrer und Bergführer. Ein Traum wurde für ihn Wirklichkeit. So konnte er von nun an Gäste auf sein geliebtes Matterhorn und all die anderen Viertausender führen.

 

Hotelier wurde er wegen eines tragischen Bergunfalles mit 26 Jahren am Obergabelhorn – die Amputation seines linken Unterschenkels zwang ihn, seinen geliebten Beruf als Bergführer aufzugeben und sich ins Metier des Hoteliers einzuarbeiten.

Das Schicksal wollte es jedoch von nun an gut mit Alex Perren. Er lernte nämlich 1962 Gisela Becwar – eine gebürtige Salzburgerin – kennen, die als Mädchen für alles im Hotel Alex eine Anstellung fand. Die Liebe führte die beiden schliesslich zusammen.

Sie setzten Trends in Zermatt. Das «Alex» wurde zum In-Place des weltbekannten Kurortes. Kein Gast verliess Zermatt, ohne mindestens einmal im «Alex» gewesen zu sein. Über all die Jahre haben die beiden immer in die Qualität ihres Hauses investiert. Das «Alex» ist heute ein Juwel in der Zermatter Hotellerie.

Seit dem Jahre 2005 wird es in der zweiten Generation von der Tochter Christina Perren und ihrem Ehemann René Hürlimann geführt. Sie fühlen sich auch der Tradition verpflichtet, den Gast rundum zu verwöhnen.

Das Hotel Alex wurde offiziell eröffnet

1964 wurde geheiratet, und es begann eine wundervolle Erfolgsstory.

 

Die charismatische und äusserst charmante Österreicherin Gisela prägte zusammen mit dem bodenständigen Zermatter Alex Perren als hingebungsvolle Gastgeber über Jahrzente die Zermatter Hotellerie – heute würde man neudeutsch von einem Power Couple sprechen.

Das Hotel Alex wurde offiziell eröffnet

Das Schicksal wollte es jedoch von nun an gut mit Alex Perren. Er lernte nämlich 1962 Gisela Becwar – eine gebürtige Salzburgerin – kennen, die als Mädchen für alles im Hotel Alex eine Anstellung fand. Die Liebe führte die beiden schliesslich zusammen.

1964 wurde geheiratet, und es begann eine wundervolle Erfolgsstory.

 

Die charismatische und äusserst charmante Österreicherin Gisela prägte zusammen mit dem bodenständigen Zermatter Alex Perren als hingebungsvolle Gastgeber über Jahrzente die Zermatter Hotellerie – heute würde man neudeutsch von einem Power Couple sprechen.

Sie setzten Trends in Zermatt. Das «Alex» wurde zum In-Place des weltbekannten Kurortes. Kein Gast verliess Zermatt, ohne mindestens einmal im «Alex» gewesen zu sein. Über all die Jahre haben die beiden immer in die Qualität ihres Hauses investiert. Das «Alex» ist heute ein Juwel in der Zermatter Hotellerie.

Seit dem Jahre 2005 wird es in der zweiten Generation von der Tochter Christina Perren und ihrem Ehemann René Hürlimann geführt. Sie fühlen sich auch der Tradition verpflichtet, den Gast rundum zu verwöhnen.

Hinter dem originellen Konzept steht eine Gastgeberfamilie, die mit leidenschaftlicher Konsequenz und grossem Savoir-faire die Gastfreundschaft zelebriert.​

NACHHALTIGE INFRASTRUKTUR

Unsere Lingerie wurde 2012 komplett erneuert und mit modernster, nachhaltiger Infrastruktur ausgestattet. So stellen wir die Qualitätskontrolle direkt in unserem Betrieb sicher, damit Sie Ihre wohlverdiente Ruhe in frischer, sauberer und kuscheliger Bettwäsche geniessen können.